Mit WhiteWall die optimale Größe für Fotos und Fotoprodukte finden

Beim Bestellen von Fotoprodukten ist die Auswahl der optimalen Größe oft eine schwierige Entscheidung. Sehr unterschiedliche Faktoren spielen dabei eine Rolle. Erzeugt ein Fotoprodukt in der gewählten Größe die gewünschte Wirkung? Eignet sich das Foto überhaupt für das gewählte Druckformat? Wie viel Platz benötigt das fertige Fotoprodukt für das Aufhängen oder Hinstellen? Schließlich ist auch die Kostenfrage nicht zu vernachlässigen. Die richtige Antwort auf solche Fragen ist für den Laien nicht selten eine Überraschung.

Wie groß sollte ein Foto mindestens sein?

Die Größe eines Fotos ist neben dem Format ein Kriterium, das den Bildeindruck bei allen Ausgabemedien beeinflusst. Das gilt für den Fotoabzug, den Direktdruck auf Aluminium oder Acrylglas, die Fotoleinwand, das Fotobuch, wie auch für andere Fotoprodukte. Dabei spielt die Menge der sichtbaren Details nur bedingt eine Rolle. Wird beim Ausdrucken von Fotos die Größe erhöht, ohne die Druckauflösung zu ändern, werden zwar mehr, beziehungsweise kleinere Details sichtbar. Andererseits betrachtet man größere Fotoprodukte in der Regel auch aus einem weiteren Abstand als kleinere. Mit dem Betrachtungsabstand erhöht sich aber ebenfalls die Mindestgröße, die Einzelheiten im Bild haben müssen, damit sie das Auge noch unterscheiden kann. Ein Fotoposter an der Wand lässt daher nicht unbedingt mehr Feinheiten erkennen als das gleiche Foto, wenn es zum Beispiel formatfüllend in einem Fotobuch abgedruckt ist. Das gilt jedenfalls dann, wenn beide Fotos aus dem optimalen Betrachtungsabstand angeschaut werden und in der gleichen Qualität gedruckt sind. Als günstigster Abstand für das Betrachten von Bildern gilt allgemein die Länge der Bilddiagonalen. Diese Empfehlung wird allerdings durch eine zweite Regel eingeschränkt. Für ein entspanntes Sehen benötigt ein normalsichtiger Mensch einen Mindestabstand von 25 bis 30 Zentimetern zum Bild. Ist die Bilddiagonale bei einem Foto kleiner als 25 Zentimeter, dann wird es normalerweise aus einem weiteren als dem optimalen Betrachtungsabstand angeschaut. In diesem Fall kann ein größerer Ausdruck also auch detailreicher wirken. Das kommt aber nur dann zum Tragen, wenn sowohl das Foto als auch der Ausdruck eine ausreichend hohe Auflösung hat und das Bild entsprechend feine Einzelheiten enthält. Eine bequeme Ansicht aus dem optimalen Betrachtungsabstand erlauben Fotos im Format 18x24 cm. Bei dieser Bildgröße misst die Diagonale 30 Zentimeter und liegt daher gut im Bereich der Mindestsehweite.

Wieviel Detailreichtum braucht ein Großfoto?

Aus dem Zusammenhang zwischen Bildgröße und Betrachtungsabstand ergibt sich ein weiteres überraschendes Detail. Die Anforderungen an die Pixelanzahl eines Fotos wachsen nicht im gleichen Maß wie die Größe des Ausgabeformats. WhiteWall legt beispielsweise folgende Abmessungen als Mindestgröße für einen hochwertigen Fotodruck fest:
  • Bis 40x52 cm 3 MP
  • Bis 60x80 cm 5 MP
  • Bis 100x133 cm 8 MP
  • Bis 120x160 cm 10 MP
Die Feinheit der erkennbaren Bildelemente hängt aber nicht nur vom Auge des Betrachters, sondern auch von der Oberflächenbeschaffenheit eines Bildes ab. Die schärfste und brillanteste Wirkung erzeugt eine hochglänzende Oberfläche. Durch eine Mattierung entsteht Streulicht, das den möglichen Bildkontrast reduziert. In strukturierten Oberflächen wie einer Fotoleinwand verschwinden darüber hinaus feinere Bilddetails. Für den Leinwanddruck geeignete Fotos sind daher nicht zu fein detailliert. Andererseits lässt die strukturierte Leinwand eine etwas stärkere Vergrößerung zu als ein Abzug auf Fotopapier mit Spiegelglanz oder ein Abzug hinter Acrylglas. Auf keinen Fall sollten Fotos aber in einer Größe gedruckt werden, die beim vorgesehenen Betrachtungsabstand einzelne Pixel erkennen lässt. Das ist bei den von WhiteWall festgelegten Mindestgrößen unter normalen Präsentationsverhältnissen der Fall. Die Pixelgröße liegt zum Beispiel bei einem Foto mit 10 MP, das auf 120x160 cm vergrößert wird, unter einem halben Millimeter. Der optimale Betrachtungsabstand beträgt für dieses Bild zwei Meter. Nur unter Bedingungen, bei denen im Normalfall der Abstand zwischen Betrachter und Bild ungewöhnlich gering ist, müssten höhere Auflösungen bei den Bilddateien vorausgesetzt werden.

Die wichtigsten Informationen zur Größe von Fotos in Kürze


Haben Sie vor kurzem einen TV Spot von uns gesehen?
Nein
Ja, im TV
Ja, auf YouTube
Ja, auf SPIEGEL.DE