Foto- & Bilderrahmen | Im Interview: Jan-Ole Schmidt

Von Claudia Haevernick - Do, 20.10.2016 - 10:29
Foto- & Bilderrahmen | Im Interview: Jan-Ole Schmidt | WhiteWall

Egal ob künstlerische Fotografien oder Erinnerungen an den Traumurlaub: Fotos geben den eigenen vier Wänden eine ganz persönliche Note. Doch erst die passende Rahmung sorgt für eine perfekte Präsentation der Motive. Ob klare Linien, opulente Ornamente, natürliche Holzstrukturen oder metallische Farben: Neben exquisiten Fotoveredelungen steht der Online-Fotodienstleister WhiteWall für eine umfangreiche Auswahl an handgefertigten Rahmen in verschiedenen Farbvarianten und Profiltiefen. Im Interview erzählt uns Jan-Ole Schmidt, Produktmanager bei WhiteWall, was die Rahmen des Fotolabors so besonders macht, worauf man bei der Wahl des richtigen Rahmen achten muss und welche Motive sich für eine gerahmte Präsentation eignen.

Rahmenvarianten © WhiteWall.de

Hallo Jan-Ole, WhiteWall bietet zahlreiche Rahmungen als stilvolle Fassung für verschiedene Fotoprodukte an. Was ist das besondere an diesen Rahmen?   Die über 100 Rahmen aus unserem Portfolio entstehen alle in sorgfältiger Handarbeit in unserem Fotolabor in Frechen. Dort werden sie auf den Zentimeter genau und nach den persönlichen Wünschen unserer Kunden in individuellen Größen hergestellt. Eine zu Produkt und Format passende und integrierte Aufhängung rundet das Angebot ab.

Rahmen mit Leinen Passepartout © WhiteWall.com

In der WhiteWall Produktpalette werden sowohl Holz- als auch Aluminium-Rahmen angeboten. Wo liegt hier der Unterschied?   Der Aluminium-Standard-Rahmen gilt als Einstieg und verleiht dem gewünschten Motiv eine puristische und moderne Ausstrahlung. Er ist in den Varianten Schwarz und Silber erhältlich und eignet sich perfekt für technische Motive und einen sachlichen Einrichtungsstil. Den Galerie-Rahmen aus Massivholz gibt es in unterschiedlichen Stilen und Profilvarianten. Ob klassisch, modern, im Landhaus- oder Loftstil ist für jedes Motiv die passende Form und Farbe dabei. Die Galerie-Variante ist außerdem als Passepartout- oder Schattenfugenrahmen erhältlich. Die Schattenfuge trennt dabei das Bild räumlich vom Rahmen, sodass das Motiv zu schweben scheint.

Massivholzrahmen/ Aluminium Standard-Rahmen © WhiteWall.com

Ein Highlight ist die ArtBox, die als Galerie-Variante aus Aluminium als auch in Massivholz erhältlich ist. Was unterscheidet die beiden Varianten?  Die ArtBox aus Holz rahmt das gewünschte Motiv mit einer Rahmentiefe von 35mm schlicht ein und verleiht dem Bild eine natürliche Wirkung. Die Aluminium-ArtBox umschließt das Motiv mit einer dünnen Schattenfuge, sodass sich das Bild von der Wand abzuheben scheint. Sie ist mit dezenten 10 oder 25 Millimetern, auffallenden 50 oder imposanten 75 Millimetern Tiefe erhältlich.

ArtBox-Varianten © WhiteWall.com

Ein echter Hingucker ist auch der Vitrinenrahmen. Was macht ihn so besonders?  Der Vitrinenrahmen verleiht jedem Motiv einen echten Ausstellungscharakter. Das gewünschte Bild wird in einem sechs Zentimeter tiefen Rahmen und mit etwas Abstand zum Glas platziert. Den Vitrinenrahmen gibt es sowohl in verschiedenen Farben als auch Varianten: Fotoabzüge auf Alu-Dibond können entweder vollflächig im Rahmen präsentiert oder mit etwas Abstand zur Rückwand platziert werden, sodass das Motiv im Rahmen zu schweben scheint. Echte Fotoabzüge und Fine Art Prints können auf einer farblich wählbaren Rückwand und mit etwas Abstand zum Rand fixiert werden. Charakteristisch ist dabei ein leicht erhabener Eindruck. Besonders imposant ist die Passepartout-Variante: Mit einem Zentimeter Abstand wird ein Passepartout über dem gewünschten Motiv fixiert und scheint darüber zu schweben.

Vitrinenrahmen mit "schwebendem" Alu-Dibond © WhiteWall.com

Worauf muss man bei der Wahl des richtigen Rahmens achten?  Grundsätzlich eignet sich jedes Motiv für eine gerahmte Präsentation. Man sollte jedoch darauf achten, dass der gewählte Rahmen zur Inneneinrichtung und Wandfarbe passt. Von Leinwänden über Kaschierungen hinter Acrylglas bis hin zu den Direktdrucken auf Alu-Dibond lassen sich unsere Rahmen mit beinahe allen Veredelungsvarianten kombinieren. So findet man nicht nur den passenden Rahmen zu jedem Motiv, sondern auch zu jeder Einrichtung. Um einen ersten Eindruck davon zu bekommen, welcher Rahmen zu welchem Motiv am besten passt, zeigt unser Produktkonfigurator eine automatische Vorschau des gewählten Motivs inklusive Rahmen.

Screenshot Produktkonfigurator

Produktkonfigurator © WhiteWall.com

Wie findet man heraus, welcher Rahmen zu welchem Motiv am besten passt? Um einen ersten Eindruck davon zu bekommen, welcher Rahmen zu welchem Motiv passt, zeigt unser Produktkonfigurator eine automatische Vorschau des gewählten Motivs inklusive Rahmen. In unseren WhiteWall Stores in Düsseldorf, Berlin und München stehen zudem die Rahmenmuster der gesamten Auswahl unserer Modelle bereit. So können sich unsere Kunden im Store ein Bild von unseren Produkten machen. Unsere Mitarbeiter vor Ort unterstützen zudem bei der Auswahl des passenden Produkts sowie beim Hochladen und Bearbeiten der Motive.

Foto Jan-Ole

Jan-Ole Schmidt ist seit April 2013 Produktmanager bei WhiteWall. Er ist für ein ausgewogenes Produktsortiment zuständig, das unterschiedlichen fotografischen Ansprüchen gerecht wird und kümmert sich um die Produktdarstellung sowie Kundenwünsche. Privat ist er seit über zehn Jahren als begeisterter Fotograf aktiv.