Ida Pimenoff | Book of Hours

Von Fabian Peters - Mi, 06.01.2016 - 15:03
Ida Pimenoff | Book of Hours | WhiteWall

Wer bin ich? Warum bin ich hier? Warum sind wir hier? Und: Wo gehen wir hin? Diese Fragen hat sich die finnische Fotografin Ida Pimenoff zum Anlass genommen und dem Thema Zeit einen Bildband gewidmet.

© Ida Pimenoff

In ihrem neuen Werk „Book of Hours“ kombiniert Pimenoff Bilder aus dem Alltagsleben mit kurzen Erzählungen, persönlichen Erinnerungen und willkürlichen Gedanken. Auf 128 Seiten befasst sich die Autorin mit dem Fortschreiten der Zeit; mit Erinnerungen, Träumen, Wünschen, Sehnsucht und Verlust. Die poetische Lebensanschauung der finnischen Fotografin prägt ihre Fotografien und reflektiert, dass sich zahllose Tage in ihrer Banalität auf unvorhersehbare Weise gleichen, aber dennoch einzigartig sind.

© Ida Pimenoff

Fazit

Ida Pimenoff zeigt in ihrem dritten Buch 50 persönliche Farbabbildungen, von denen etliche an den eigenen Alltag erinnern. Der Titel des Werks ist an ein mittelalterlich bebildertes Gebetbuch (Stundenbuch) angelehnt und soll den Leser und Betrachter dazu verleiten, einen Moment innezuhalten und über das Mysterium des Lebens nachzudenken.

Ida Pimenoff: „Book of Hours„. KEHRER. 34,00 Euro.