Neue Ausstellung „Im Rausch der Tiefe“ zeigt atemberaubende Unterwasserfotografien

Von Andrea Bruchwitz - Mo, 05.09.2016 - 14:38

Wasser-Bilder aus der LUMAS Ausstellung 'Im Rausch der Tiefe'

„The Marks of Time“ © Jean-Marie Ghislain, www.lumas.com

Unter der Meeresoberfläche gibt es eine neue Dimension von Zeit und Raum. Gigantische Wale gleiten elegant und voller Anmut durch die Tiefen des Ozeans, Wasserschildkröten lassen sich schwerelos und besonnen ins Nichts treiben. Im Rahmen der Ausstellungsreihe „Im Rausch der Tiefe“ zeigen ausgewählte LUMAS Galerien ab dem 14. September jene Momente durch atemberaubende Kunstwerke. Das unbändige Temperament von brechenden Wellen und furchteinflößenden Haien versetzt den Betrachter in eine andere Welt. Die gestochen scharfen Fotografien, die im Fotolabor von WhiteWall hergestellt wurden, zeigen in höchster Auflösung die Magie der Unterwasserwelt - unendlich, schwerelos und durchtränkt von einer Stille, die der Betrachter spüren kann. Die Unterwasserfotografen Jean-Marie Ghislain und David Fleetham halten jene Momente fest, um die Zerbrechlichkeit der Idylle aufzuzeigen. Obwohl die Weltmeere über 70 Prozent der Erdoberfläche bedecken, werden sie immer stärker durch Chemie verunreinigt und mit Plastikabfällen verschmutzt. Der Lebensraum der gezeigten Lebewesen verschwindet langsam - die Ausstellung „Im Rausch der Tiefe“ soll zum Umdenken anregen.

Der „Haiflüsterer“ Ghislain zeigt die natürliche Schönheit der Raubtiere

Der ausgestellte Fotograf Jean-Marie Ghislain, der unter Wasser ausschließlich ohne Blitz arbeitet, kommt den Tieren mit seiner Kamera extrem nahe und ermöglicht dem Betrachter eine einzigartige Intimität mit ihnen. Ghislain gilt als „Haiflüsterer“ und porträtiert seine anmutigen Modelle häufig in sanften Momenten. So zeigt der Fotograf etwa, wie viel natürliche Schönheit und Symmetrie in der Form einer Schwanzflosse liegen kann. Die natürliche Physiognomie der Meerestiere verlangt nach keiner Inszenierung - Ghislains Vertrautheit mit ihnen resultiert in einem künstlerischen Ausdruck, der an Anmut und Vollkommenheit nicht zu übertreffen ist. Der Fotograf reist mit der Ausstellung durch Deutschland, um den Besuchern von seinen einzigartigen Begegnungen im Ozean zu berichten. Die Fotografien von David Fleetham, der durch seine Wal- und Delfin-Bilder verschiedenste Nuancen der Farbe Dunkelblau zelebriert, zeigen die Tiere schwebend, dynamisch und vereint mit ihrem Element, dem tiefblauen Wasser des Ozeans. Wasser-Bilder aus der LUMAS Ausstellung im Rausch der Tiefe

„Blue Whale, Balaenoptera musculus, California“ © David Fleetham, www.lumas.com

Arrangierter Plastikmüll als farbenprächtiges Warnsignal

Die US-Künstlerin Shelia Rogers hat ihren eigenen Weg gefunden, um die Verschmutzung der Ozeane zu veranschaulichen: Sie sammelt angespülten Plastikmüll an verschmutzten Stränden, um ihn kunstvoll arrangiert dem Betrachter zu präsentieren. Das ästhetische Resultat besticht durch Formen aus hartem, spitzem Plastik, das in den stillen Tiefen des Ozeans nichts zu suchen hat. Die Botschaft hinter den eindrucksvollen Arrangements: Der achtlos weggeworfene Plastikmüll ist nicht biologisch abbaubar und verunreinigt die Ozeane bis in die Ewigkeit. Die Gesellschaft muss umdenken.

Wasser-Bilder aus der LUMAS Ausstellung im Rausch der Tiefe

„Blue” © Shelia Rogers, www.lumas.com

So zeigt die Ausstellung „Im Rausch der Tiefe“ die vergängliche Schönheit der schützenswerten Ozeane und weist durch die kunstvollen Wasser-Bilder auf die Bedeutung des Meeresschutzes hin. Das Foto-Fachlabor WhiteWall produziert die Werke für die Ausstellung in höchster Qualität, um selbst kleinste Details in gestochener Schärfe darzustellen und dem Betrachter eine neue Dimension zu eröffnen. Mehr Informationen zu den Trägermaterialien von WhiteWall gibt es hier. √ Hochwertige Produkte wie HD Metal Prints oder Fotoabzüge im Passepartoutrahmen √ Ausdrucksstarke Farben für mehr Leuchtkraft √ Einzigartige Schärfe und Bildtiefe √ Einfache Aufhängung Wasser-Bilder aus der LUMAS Ausstellung im Rausch der Tiefe

„Into the Deep” © Jean-Marie Ghislain, www.lumas.com

Die Werke sind ab dem 14. September in ausgewählten LUMAS Galerien ausgestellt (alle Termine hier).