PHOTO POPUP FAIR: Künstlerische Fotografie, soweit das Auge reicht

Von Andrea Bruchwitz - Fr, 04.11.2016 - 11:50
PHOTO POPUP FAIR

Das Düsseldorfer stilwerk verwandelt sich vom 11. bis zum 20. November in eine riesige Kunstgalerie. Fotografie-Liebhaber können dort während der dritten PHOTO POPUP FAIR eindrucksvolle Bilder aus aller Welt betrachten. Dabei darf WhiteWall natürlich nicht fehlen: Das Fotolabor hat einen Großteil der Werke produziert, um die Bedeutung der künstlerischen Fotografie zu unterstreichen. Wolfgang Sohn, leidenschaftlicher Fotograf und Initiator der Ausstellung, möchte damit den Austausch von Kulturinteressierten, Künstlern und Galeristen fördern. „Fotografen haben auf der PHOTO POPUP FAIR die Gelegenheit, ihre Projektarbeit, die sie meist neben den Auftragsarbeiten entwickeln, zu zeigen“, erklärt Wolfgang Sohn. Neben zahlreichen deutschen Ausstellern und den WhiteWall Ambassadors werden auch Künstler aus Frankreich, Italien, Kolumbien, Mexico sowie den USA ihre Werke präsentieren.

Die Ausstellung in Düsseldorf zeigt Werke aus aller Welt.

Die Fotografie auf der PHOTO POPUP FAIR ist vielfältig: puristisch oder farbenprächtig, subtil oder ausdrucksstark. „Durch die enorme Bandbreite der ausgestellten Arbeiten soll jeder Besucher eine Kunstrichtung finden, die ihn anspricht“, sagt Wolfgang Sohn. Dabei bietet er auch jungen Künstlern eine Plattform: Nachwuchstalente der renommierten Düsseldorfer Kunstakademie können an der „Young Talents Wall“ ihre Werke ausstellen.

Besucher können die künstlerischen Fotografien von Chantal Weber, die ebenfalls WhiteWall Ambassador ist, bestaunen.
Die Ausstellung zeigt künstlerische Fotografien von WhiteWall Ambassador Chantal Weber. © Chantal Weber

Die Besucher können sich die Fotografien in einer lockeren und ungezwungenen Atmosphäre ansehen. Programmpunkte wie der KulturTalk oder das LiveShooting sollen den Austausch anregen, eine gemütliche Theke verbindet genussvollen Gin mit Geselligkeit und Kunstrezeption. Das initiierte ArtDinner am 15. November lockt mit einem besonderen Gast: Der Sternekoch Benjamin Pfeifer zaubert ein köstliches Street-Food-Menü und zeigt seine Interpretation der internationalen Straßenküche, während ausgestellte Künstler ihre Werke erläutern. Der Hintergrund: Es gibt auf der PHOTO POPUP FAIR eine Sonderausstellung zum Thema „Street Photography“ – so kann man die Kunst mit allen Sinnen wahrnehmen und genießen. Neben den Werken der WhiteWall Ambassadors Robert Jahns und Chantal Weber sind auch Bilder des Star-Fotografen Carsten Sander ausgestellt. Der Künstler arbeitete für die Serie „Deutschland zeigt Gesicht gegen Kindesmisshandlung“ bereits mit Prominenten wie Hannelore Elsner und Andreas Bourani zusammen. Die PHOTO POPUP FAIR möchte damit ein Statement gegen Kindesmisshandlung setzen und spendet einen Teil der Erlöse an den Deutschen Kinderverein.

WhiteWall Ambassador Robert Jahns zeigt seine außergewöhnlichen Fotografien.
WhiteWall Ambassador Robert Jahns zeigt seine außergewöhnlichen Fotografien. © Robert Jahns

Austausch, Diskussionen und neue Begegnungen: Wolfgang Sohn regt mit der PHOTO POPUP FAIR den Dialog in Düsseldorf an. Die bedeutungsschwere Kunstmetropole, die bereits ikonische Fotografen wie Andreas Gursky oder Thomas Struth hervorbrachte und in einem Atemzug mit Künstlern wie Gerhard Richter und Sigmar Polke genannt wird, ist ein spannender Ort dafür. Wolfgang Sohn betont, dass die Stadt jung, kreativ, aber auch traditionell sei – wie die künstlerische Fotografie selbst.

Programm Vernissage: 11.11.2016, ab 19 Uhr

Offizieller Messebeginn: 12.11.2016, ab 12 Uhr

Öffnungszeiten: Mo-Fr 12-19 Uhr, Sa-So 12-18 Uhr

stilwerk Düsseldorf Grünstraße 15, 40212 Düsseldorf

 

Wer seine eigenen Fotografien vor Ort hochwertig kaschieren lassen möchte, kann sich in unserem WhiteWall Store in Düsseldorf inspirieren lassen.